DIE ANMELDUNG FÜR DIE PERFORMANCE-TICKETS LÄUFT

Foto: Während einer Probe am 12.08.201

Der Eintritt ist auf Spendenbasis.

Du kannst im Voraus über die Plattform Paypal bezahlen oder bei der Performance. Wir verfolgen ein Pay-what-you-want-Prinzip, sodass jede*r so viel zahlen kann, wie man gerade leisten kann und will.

Es wird um Voranmeldung per E-Mail an reclaiming-dance@posteo.de gebeten!

Für die Coronaschutzmaßnahmen benötigen wir Deinen Namen und Adresse, Deine E-Mail und Telefonnummer und die Angabe, an welchem Tag und mit wie vielen Personen Du kommen möchten. Wir freuen uns auf alle Zuschauer*innen!


DU HAST LUST MITZUTANZEN?

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldungen für einen oder mehrere Workshops oder den dreimonatigen Tanzkurs per E-Mail an reclaiming-dance@posteo.de schicken (Name, Adresse, Tel.nr. und Geburtsdatum angeben).

Workshop 1: UNEVEN BODIES • TANZ FORMEN online mit Julia Hainz am 15.05.21 • 14-16 Uhr > Anmeldung bis 08.05.21

Workshop 2: ELEMENTS OF DANCE • TANZ FÜHLEN online mit Frédéric De Carlo am 22.05.21 • 14-16 Uhr > Anmeldung bis 15.05.21

Workshop 3: VAST FIELDS • TANZ DARSTELLEN mit Drazenka Vecerin am 11.07.21 • 14-18 Uhr > Anmeldung bis 04.07.21

Tanzkurs: RECLAIMING DANCE • TANZ LEBEN mit Anna Maria Bolender und Keiko Agnes Schmitt • 10.06. bis 15.09.21 • Donnerstags 18-20 Uhr > Anmeldung bis 20.05.21


Nach Deiner Anmeldung erhältst Du eine Bestätigungsmail. Ob Du zum Angebot zugelassen wurdest, erfährst Du nach Ende der Anmeldefrist. Die Plätze sind leider begrenzt. Benötigst Du für eine Teilnahme besondere Voraussetzungen (z.B. einen barrierefreien Zugang zu den Räumlichkeiten), schreibe das in Deine Anmeldung! Über den genauen Treffpunkt in Offenbach wirst du ebenfalls per Mail informiert.


Wir wünschen uns ein auf Respekt, Achtsamkeit und Wertschätzung basierendes Miteinander und einen konstruktiven, kooperativen Umgang, durch den sich alle in der Gruppe sicher, gesehen und geachtet fühlen können. Wir begrüßen das gemeinsame Schaffen eines diskriminierungsfreien und kreativen Raumes, wo die Eigenheiten und Besonderheiten eines*r jeden Teilnehmer*in ihren Platz finden dürfen. Wir dulden allgemein diskriminierendes, sexistisches, rassistisches, homophobes und anderes menschenverachtendes Verhalten nicht und freuen uns auf eine stärkende und positive Gemeinschaftserfahrung.

Einen gewissen Konsens, was das Einhalten von Verhaltensweisen, die dem Infektionsschutz und der Sicherheit aller Beteiligten dienen, angeht, setzen wir für die Teilnahme voraus.